Aktuelle Meldungen

Hier finden Sie eine Übersicht unserer aktuellsten Veröffentlichungen.

Die CCS

Aktuelle News

Betrug: BaFin nutzt keine Fernwartungssoftware

Die BaFin weist darauf hin, dass sie sich nicht per Fernwartungssoftware auf Computer von Verbrauchern aufschaltet. Der BaFin ist ein Fall bekannt geworden, in dem ein unbekannter Täter einen Verbraucher angerufen hat, um diesem angeblich dabei zu helfen, in Bitcoins investiertes Geld „zurückzuholen“. Dabei habe der Täter vorgegeben, im Auftrag der BaFin zu handeln. Weitere Informationen finden Sie auf der

Hier Lesen »

Das Lieferkettengesetz kommt – was Sie jetzt wissen sollten!

Am 03.03.2021 hat das Bundeskabinett den Entwurf „eines Gesetzes über die unternehmerischen Sorgfaltspflichten in Lieferketten“ beschlossen und dieser soll noch in diesem Jahr verabschiedet werden. Der aktuelle Regierungsentwurf findet sich hier. Das Sorgfaltspflichtengesetz (häufig auch Lieferkettengesetz genannt) soll die Einhaltung der Menschenrechte und umweltbezogene Aspekte entlang der Lieferkette stärken und geht

Hier Lesen »

Nachhaltig handeln – aber richtig

Die Creditreform Compliance Services GmbH (CCS) erweitert ihr Tätigkeitsfeld und bietet nun auch maßgeschneiderte Lösungen rund um das Thema Environmental Social Governance (ESG). Die Welle, die in den nächsten Jahren womöglich auf die Immobilienbranche zukommt, könnte eine enorme Wucht entfalten. Deshalb ist dem Institut für Corporate Governance in der deutschen

Hier Lesen »

Buchempfehlung: WallStreetBets – Der Angriff der Smartphone-Zocker

Das Buch von Christian Glaser greift ein hochaktuelles Thema auf. Es dürfte dabei wohl das erste seiner Art sein, das sich mit den aktuellen Kapriolen um den Gamestop-Shortsqueeze, aber auch mit den Eigenheiten sowohl der WallStreetBets-Community als auch der Generation der Smartphone-Zocker näher befasst. Die Entwicklungen im Januar 2021 um

Hier Lesen »

Whistleblowing-Stelle: Zentrale Anlaufstelle des Vertrauens

Am 23.10.2019 trat die „Richtlinie zum Schutz von Personen, die Verstöße gegen das Unionsrecht melden“[1], kurz EU-Whistleblower-Richtlinie, in Kraft. Ziel dieser EU-Richtlinie ist, zum einen Verstöße gegen das EU-Recht besser aufzudecken, zum anderen soll die Richtlinie die sog. Whistleblower (Hinweisgeber) besser schützen und Ihnen die Möglichkeit der anonymen Meldung gewähren.

Hier Lesen »

Gesetz zur Verbesserung der strafrechtlichen Verfolgung der Geldwäsche

Heute (17. März 2021) wurde das Gesetz zur Verbesserung der strafrechtlichen Verfolgung der Geldwäsche im Bundesgesetzblatt veröffentlicht. Das Gesetz tritt bereits morgen, am 18. März 2021, in Kraft. Somit gilt ab morgen bereits der sogenannte „all-crime“-Ansatz, der den Vortatenkatalog in Bezug auf Geldwäsche deutlich erweitert! Allen Verpflichteten nach dem GwG

Hier Lesen »

Update: Cyber-Angriff auf die Europäische Bankenaufsichtsbehörde

Meldung der EBA vom 09. März 2021 Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) hat festgestellt, dass der Umfang des Ereignisses, das durch die kürzlich weithin gemeldeten Schwachstellen verursacht wurde, begrenzt war und dass die Vertraulichkeit der EBA-Systeme und -Daten nicht beeinträchtigt wurde. Dank der getroffenen Vorsichtsmaßnahmen ist es der EBA gelungen, die

Hier Lesen »

Gesetz zur Verbesserung der strafrechtlichen Bekämpfung der Geldwäsche

Der Bundestag hat das Gesetz zur Verbesserung der strafrechtlichen Bekämpfung der Geldwäsche beschlossen und der Bundesrat hat es gebilligt. Nach der noch ausstehenden Unterzeichnung durch den Bundespräsidenten kann das Gesetz im Bundesgesetzblatt verkündet werden und es soll dann am folgenden Tag in Kraft treten. Ein wesentlicher Punkt ist hierbei, dass

Hier Lesen »

Cyber-Angriff auf die Europäische Bankenaufsichtsbehörde

Meldung der EBA vom 07. März 2021 Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) ist Gegenstand eines Cyberangriffs auf ihre Microsoft Exchange Server, von dem viele Organisationen weltweit betroffen sind. Die Agentur hat in enger Zusammenarbeit mit ihrem IKT-Anbieter, einem Team von forensensikern Sachverständigen und anderen relevanten Stellen rasch eine umfassende Untersuchung eingeleitet.

Hier Lesen »

Transparenzregister- und Finanzinformationsgesetz

Am 10. Februar 2021 hat die Bundesregierung den Gesetzesentwurf zur Änderung des Geldwäschegesetzes (Transparenzregister- und Finanzinfomationsgesetz) beschlossen. Neben Änderungen in Bezug auf das Transparenzregister wurden auch Änderungen im Geldwäschegesetz (GwG) beschlossen. Durch die Änderungen wandelt sich Transparenzregister von einem Auffangregister zu einem Vollregister. Das bedeutet, dass sich ab Inkrafttreten des

Hier Lesen »

Betrug: BaFin warnt vor falschem Twitter-Account im Namen der BaFin

Der deutschen Finanzaufsicht BaFin ist ein gefälschter Account in ihrem Namen beim Nachrichtendienst Twitter bekannt geworden. Um den Eindruck der Echtheit des Fake-Accounts zu verstärken, ist hierfür das offizielle, urheberrechtlich geschützte BaFin-Logo rechtswidrig verwendet worden. Die BaFin weist darauf hin, dass die Bundesbehörde keinen eigenen Account beim Nachrichtendienst Twitter unterhält und dort auch keine offiziellen Informationen verbreitet. Im Bereich

Hier Lesen »

Aktueller Hinweis: BaFin veröffentlicht Allgemeinverfügung zur Anordnung der Speicherung von Daten in einem Dateisystem nach § 24c Abs. 1 KWG

Am 08.Dezember 2020 wurde von der BaFin eine Allgemeinverfügung veröffentlicht, die am Tag nach ihrer Bekanntmachung, also am 09. Dezember 2020 in Kraft tritt. Inhalt dieser Allgemeinverfügung ist, dass Kreditinstitute, die eine virtuelle IBAN direkt oder indirekt an Zahlungsdienstleistungsunternehmen herausgeben, diese unverzüglich in das bestehende Dateisystem nach § 24c Abs.

Hier Lesen »

Die Bedeutung von Nachhaltigkeit für Rechte, Pflichten und Haftung der Geschäftsleitung nimmt zu!

Der Nachhaltigkeit ist das Thema dieses Jahrzehnts. Die gesetzliche Fortführung des Nachhaltigkeitsprinzips ist Environmental Social Governance (ESG). ESG wird dabei als weiter Begriff für Corporate Social Responsibility (CSR) verwendet. Das Prinzip der nachhaltigen Ressourcen-Wirtschaft beeinflusst Entscheidungen und Vorgehensweisen von Unternehmen hinsichtlich ökologischer und sozial-gesellschaftlicher Aspekte. Naturgemäß spielt die Art der (guten) Unternehmensführung dabei eine

Hier Lesen »

Wenn die Aufsicht zwei Mal klingelt: BaFin-Sonderprüfungen gemäß §44 KWG

BaFin-Sonderprüfungen sind immer wieder der Presse zu entnehmen. Meistens sind diese Fälle mit Verfehlungen des Instituts und negativer Berichterstattung verbunden. Doch Sonderprüfungen sind ganz explizit nicht nur aus besonderem Grund, sondern auch als Routineprüfungen möglich. Sie treffen damit jedes Institut – egal ob eine große Bank oder ein kleines Leasing-

Hier Lesen »

BaFin weist auf Praktiken unseriöser Kreditvermittler hin

Wenn Kreditvermittler schnelle Hilfe in finanziellen Notlagen versprechen und Darlehen ohne Sicherheiten und Bonitätsprüfung in Aussicht stellen, sollten Verbraucher misstrauisch werden. Denn die Vermittler können selbst keine Kredite vergeben, sondern leiten die Anfragen lediglich an Banken weiter. Allein diese entscheiden über die Kreditvergabe. Dabei sind die Banken in Deutschland gesetzlich

Hier Lesen »

Compliance & Risk Newsletter Ausgabe 3/2020

Datenschutz im Verein – auch der Sportverein von nebenan muss die DSGVO beachten und umsetzen!  Haftungsfalle Covid-19? Die zweite Welle kommt.  ESG-Compliance – “Klimawandel und Nachhaltigkeit machen auch vor dem Finanzsektor keinen Halt!“ Komplette Ausgabe lesen

Hier Lesen »

ESG-Compliance – “Klimawandel und Nachhaltigkeit machen auch vor dem Finanzsektor keinen Halt!“

Ohne Umweltschutz, kein Erfolg!? Das Thema Klimawandel, Umweltschutz und Nachhaltigkeit stößt nicht nur seit der „Fridays-For-Future-Bewegung“ auf eine stetig wachsende Zustimmung in der Gesellschaft. Auch Politik und Wirtschaft erkennen in der Umweltfrage einen erfolgskritischen Faktor, der nicht mehr länger kleinzureden ist. Zahlreiche Unternehmen in Deutschland haben sich schon frühzeitig der

Hier Lesen »

Haftungsfalle Covid-19? Die zweite Welle kommt.

Mit dem E-Learning der CCS schulen Sie Ihre Beschäftigten Der Ausbruch des Covid-19-Virus („Coronavirus“) in Europa ist ein Thema, das seit Monaten das gesamte Wirtschaftsleben und die tägliche Nachrichtenlage dominiert. Es stellt sich daher für Geschäftsführer die Frage, was im eigenen Unternehmen getan werden muss, um einen Virusausbruch zu verhindern

Hier Lesen »

Datenschutz im Verein – auch der Sportverein von nebenan muss die DSGVO beachten und umsetzen!

Gilt die DSGVO überhaupt für Vereine? Diese Frage ist mit einem eindeutigen „Ja“ zu beantworten. Die EU-Datenschutz- Grundverordnung (DSGVO) entfaltet ihre Wirkung für Vereine aller Art (also z.B. auch für gemeinnützige Vereine), genauso wie für alle anderen Gesellschaftsformen. Nichts anderes gilt im Übrigen für die ergänzenden Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).

Hier Lesen »

Betrug: BaFin warnt vor falschen Emails im Namen der BaFin-Vizepräsidentin

Der BaFin sind mehrere Fälle bekannt geworden, in denen eine angebliche „Dr. Elisabeth Roegele“ Fake-Emails verschickt, die falsche Zahlungsaufforderungen enthalten. Die BaFin weist darauf hin, dass die Behörde keine Personen per Telefon oder Email auffordert, hohe Geldsummen auf bestimmte Konten zu überweisen. Die BaFin bittet daher alle Personen, die mit

Hier Lesen »

Brandaktuell: EuGH erklärt EU-US Privacy Shield für unwirksam – was bedeutet das für die Praxis?

Mit einem lang erwarteten Urteil hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) eine der in der Praxis wichtigsten Rechtsgrundlagen für die Übermittlung personenbezogener Daten in die USA recht überraschend für nichtig erklärt. Dies betrifft potenziell jedes Unternehmen, das datenverarbeitende Geschäftspartner in den USA hat, seien es Dienstleister/Lieferanten oder Kunden. Zum Hintergrund: Laut

Hier Lesen »

BaFin warnt vor Fake-Anrufen zu Versicherung

Die BaFin hat von einem erneuten möglichen Betrugsversuch in ihrem Namen erfahren. Demnach gab sich ein Anrufer Verbrauchern gegenüber am Telefon als BaFin-Beschäftigter aus. Dabei sei es um einen Versicherungsvertrag gegangen. Der Anrufer habe den Besuch eines Vertreters angekündigt. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der BaFin

Hier Lesen »

Wir beraten Sie gerne

Rückrufservice

Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice

Nachricht

Zu welchen Themen haben Sie Fragen?

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Für die Verstärkung des Teams im Bereich Compliance & AML suchen wir zum nächstmöglichen Termin eine(n)

Experte Compliance & AML (m/w/d)

in Vollzeit.

Ihre Herausforderungen:

  • Eigenverantwortliche fachliche Unterstützung von Mandanten und Ansprechpartner für Compliance- und geldwäscherelevante Fragestellungen
  • Übernahme der Funktion des Compliance-Beauftragten (MaRisk – und Wertpapier-Compliance) sowie des Geldwäschebeauftragten /„Zentrale Stelle“ gemäß § 25h KWG bei Mandanten im Rahmen eines Outsourcings
  • Umfassende Beratung bei der Implementierung von Compliance Management Systemen (CMS)
  • Durchführung von Risikoanalysen
  • Durchführung von Kontroll- und Überwachungshandlungen
  • Pflege und Weiterentwicklung von relevanten Dokumenten (z. B. schriftlich fixierte Ordnung, Arbeitsanweisungen)
  • Organisation von Schulungsmaßnahmen und deren Durchführung bei Mandanten
  • Unterstützung in Projekten 

Was zeichnet Sie aus:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium der Rechts- oder Wirtschaftswissenschaften, Bankausbildung mit fachbezogener Weiterbildung oder vergleichbare Ausbildung  
  • Einschlägige praktische Erfahrung in den Bereichen MaRisk-Compliance, Wertpapier-Compliance und Geldwäscheprävention 
  • Unternehmerisches Denken und Handeln
  • Interesse an europäischen aufsichtsrechtlichen Entwicklungen in Bezug auf Compliance und Geldwäscheprävention
  • Kenntnisse des Banken- und Finanzdienstleistungsgeschäfts sind von Vorteil
  • Gute Englischkenntnisse (vertragssicher)
  • Sie sind Teamplayer mit starker Serviceorientierung und hohem Verantwortungsbewusstsein
  • Fähigkeit zur perfekten Kommunikation auf Geschäftsführungsebene, sicheres Auftreten sowie eigenverantwortliches Arbeiten
  • Bundesweite Reisebereitschaft (teilweise Projekteinsatz bei unseren Mandanten vor Ort) 

Wir bieten:

  • Arbeit in einem wachsenden, kompetenten Team
  • Einen zukunftsorientierten Arbeitsplatz
  • Ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Aufgabengebiet
  • Ein attraktives Vergütungspaket
  • Work-Life-Balance 

Wenn Sie diese verantwortungsvolle Aufgabe in einem spannenden und dynamischen Markt reizt, freuen wir uns auf Ihre aussagefähige Bewerbung unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung, vorzugsweise als PDF per E-Mail.

Creditreform Compliance Services GmbH
Silvia Rohe
Hammfelddamm 13
41460 Neuss
bewerbung@creditreform-compliance.de

Unvollständige Bewerbungsunterlagen können leider nicht berücksichtigt werden.