Fachbeirat

Der Fachbeirat berät die Geschäftsführung und Mitarbeiter bei allen Fragen rund um das Thema Compliance.

Fachbeirat

Der Fachbeirat besteht aus namhaften Compliance-Persönlichkeiten aus den Bereichen Wertpapier-Compliance, MaRisk-Compliance, Bekämpfung der Geldwäsche- und Terrorismusfinanzierung sowie Datenschutz-Compliance. Gemeinsam mit der Geschäftsführung hat der Fachbeirat das Ziel, relevante Zukunftsthemen der aufsichtsrechtlichen Themen zu identifizieren und geeignete Maßnahmen zu definieren.

Weiterhin berät der Fachbeirat die Geschäftsführung und Mitarbeiter bei allen Fragen rund um das Thema Compliance. Das Gremium tritt einmal jährlich zusammen und steht unseren internen Compliance-Spezialisten bei Bedarf beratend zur Seite.

Im Folgenden stellen wir Ihnen die aktuellen Mitglieder des Fachbeirats vor:

Linda Liesum

Linda Liesum ist zertifizierte Sachverständige für Wirtschaftskriminalität und Compliance bei der European Commission for Quality Assurance GEIE in Brüssel; Certified Fraud Examiner gemäß den Bestimmungen der Association of Certified Fraud Examiners in den USA, Fachkraft für Datenschutz, Qualitätsmanagementbeauftragte gemäß den Bestimmungen der DEKRA Certification GmbH in Stuttgart und als Sachverständige gemäß den Bestimmungen des Europäischen Instituts in Basel akkreditiert. Während ihrer Tätigkeit als Leiterin Compliance bei der Willis Towers Watson Versicherungsmakler GmbH bekleidete sie elf Jahre lang die Funktion der Datenschutzbeauftragten für die Länder Deutschland, Österreich und Schweiz. Nach mehr als 25 Jahren in leitenden Positionen in den Bereichen Revision, Controlling und Compliance der Finanzdienstleistungsbranche, unter anderem bei der Royal Bank of Canada, der BHF-Bank, der Commerzbank, und GenoTec ist die gelernte Übersetzerin und Bankfachwirtin seit Januar 2016 als selbstständige Sachverständige für Wirtschaftskriminalität und Compliance tätig. Seit 2018 ist sie Mitglied unseres Fachbeirates und berät die Creditreform Compliance Services GmbH auf Basis ihrer fachlichen Perspektive in datenschutzrechtlichen Fragestellungen und Risikoaufnahmen.

hartmut t renz

Hartmut T. Renz

Hartmut T. Renz hat in Heidelberg Rechtswissenschaften studiert. Er ist Rechtsanwalt und seit 2019 Citi Chief Country Compliance Officer (Germany) der Citigroup Global Markets Europe AG in Frankfurt. Dort ist er verantwortlich für die Compliance-Beratung und -Überwachung aller Citi-Aktivitäten innerhalb Deutschlands inklusive juristischer Einheiten, einschließlich der Citigroup Global Markets Europe AG und ihrer europäischen Niederlassungen.

Von 2016-2018 verantwortete er als Group Chief Compliance Officer der LBBW Landesbank Baden-Württemberg in Stuttgart deren globale und konzernweite Compliance-Funktion. In dieser Zeit hat er erfolgreich diese Funktion mit Fokus auf Effektivität und Effizienz restrukturiert als auch internen Governance-Strukturen unter Förderung eines ganzheitlichen Risikomanagement-Ansatzes implementiert.

Davor hat er als Counsel im Frankfurter Büro von Kaye Scholer LLP in allen sowohl rechtlichen als auch strukturellen Fragen der Finanz- und Kapitalmarktregulierung beraten. Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit bildete die Compliance-Beratung insbesondere hinsichtlich der Kapitalmarkt-Compliance und Immobilien-Compliance sowie des Gesellschaftsrechts und der Corporate Governance. Antikorruption, Betrugsbekämpfung und Datenschutz sind weitere Bereiche, in denen er über langjährige und weitreichende Erfahrung verfügt.

Zuvor hat er mehr als 10 Jahre als Compliance-Beauftragter / Group Compliance Officer Capital Markets die Compliance-Stelle bei der Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale (Helaba) in Frankfurt geleitet. In dieser Funktion war er u.a. Mitglied des Sanktionsausschusses der Frankfurter Wertpapierbörse. Davor verantwortete er die Investment Banking-Grundsatzabteilung der DZ Bank AG und war für die Betreuung kapitalmarktrechtlicher Fragestellungen verantwortlich.

Seine berufliche Karriere begann Hartmut T. Renz beim BVI Bundesverband Investment und Asset Management, wo er sich mit Fragen zur Altersversorgung auf Investmentfondsbasis beschäftigte.

Hartmut T. Renz hält seit Jahren Seminare zu kapitalmarktrechtlichen Themen und Grundsatzfragen des Wertpapiergeschäfts, publiziert regelmäßig zu diesen Fragestellungen und ist u.a. Mitherausgeber einer Praxiskommentierung zur Wertpapiercompliance sowie eines Organisationshandbuches zur Wertpapier-Compliance-Funktion. Darüber hinaus ist er Dozent an der Frankfurt School of Finance and Management im Rahmen des „Certified Compliance Professional Programs (CCP)“ sowie an der Universität St. Gallen, Schweiz, im Rahmen des „Executive Master of Business Law Programs (M.B.L.)“. Ferner ist er Gründungsmitglied des Frankfurter Compliance Kreises sowie des BDCO Bundesverband Deutscher Compliance Officer. Seit 2014 ist er Mitglied unseres Fachbeirates und berät die Creditreform Compliance Services GmbH.

Sascha Schröder

Sascha Schröder hat an der Sparkassenakademie in Kiel seinen Bankbetriebswirt, sowie an der Management-Akademie der Sparkassen-Finanzgruppe in Bonn sein Fachseminar Compliance absolviert. Er war jahrelang Chief Compliance Officer bei der Nord-Ostsee Sparkasse. Zuvor war in verschiedenen Funktionen innerhalb der Nord-Ostsee Sparkasse tätig u.a. hat er den Zahlungsverkehr verantwortet. Aktuell ist er Bereichsdirektor für den Privatkundenmarkt. Sascha Schröder hält seit Jahren Seminare zu Themen und Grundsatzfragen des Wertpapiergeschäfts, der Geldwäsche, der sonstigen strafbaren Handlungen und der MaRisk-Compliance. Darüber hinaus ist er Referent bei der Finanz Colloquium Heidelberg GmbH und der Creditreform Compliance Services GmbH. Mitglied des Fachbeirates ist er seit 2015.

prof dr frank immenga

Prof. Dr. Frank A. Immenga

Prof. Dr. Frank A. Immenga, LL.M. (Emory) ist seit 1997 als Attorney at Law in New York und seit 1999 als Rechtsanwalt in Deutschland zugelassen. Er hat seit 2005 die Professur für Bürgerliches Recht, Wettbewerbsrecht und gewerblichen Rechtsschutz an der Hochschule Trier am Umwelt-Campus Birkenfeld.

Nach seiner Schulausbildung in Deutschland, Schweiz und in den USA hat er eine Ausbildung zum Reserveoffizier bei der Bundeswehr absolviert und im Anschluß an den Universitäten Konstanz (Dr. jur.), Lausanne, Schweiz, sowie an der Emory University, School of Law (LL.M.), Atlanta, USA, studiert. Danach war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Konstanz für die Deutsche Forschungsgemeinschaft tätig und hat bei Prof. Dr. Dres. h.c. Werner F. Ebke, LL.M. (UC Berkeley) promoviert („Kooperation und Haftung von internationalen Dienstleistungsunternehmen“). Nach einer Stage bei der Europäischen Kommission, Merger Task Force, Brüssel, war er als Rechtsanwalt in führenden internationalen Kanzleien tätig. Seit 2017 ist er als Rechtsanwalt in eigener Kanzlei tätig (www.immenga.de). Dort beschäftigt er sich insbesondere mit Kartellrecht, Compliance, Sportrecht und Schiedsgerichtsbarkeit.

Im Jahre 2021 wurde er Gründungsdirektor des Instituts für Compliance & ESG (ICESG) am Umwelt-Campus Birkenfeld der Hochschule Trier (www.icesg.de)

Prof. Immenga hält laufend Fachvorträge und hat zahlreiche Beiträge in Fachzeitschriften veröffentlicht. Darüber hinaus ist er Co-Autor des GWB-Kommentars Immenga/Mestmäcker und ist u.a. ein Mitglied der Studienvereinigung Kartellrecht, Kartellrechtsforum Frankfurt, Deutsche Institution für Schiedsgerichtsbarkeit, Kolloquium Internationales Kartell- und Wirtschaftsrecht und des Vereins zur Förderung des Deutschen, Europäischen und Vergleichenden Wirtschaftsrechts.

Er spricht Deutsch, Englisch und Französisch.

Wir beraten Sie gerne

Rückrufservice

Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice

Nachricht

Zu welchen Themen haben Sie Fragen?

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter