Aktueller Hinweis: BaFin veröffentlicht Allgemeinverfügung zur Anordnung der Speicherung von Daten in einem Dateisystem nach § 24c Abs. 1 KWG

Am 08.Dezember 2020 wurde von der BaFin eine Allgemeinverfügung veröffentlicht, die am Tag nach ihrer Bekanntmachung, also am 09. Dezember 2020 in Kraft tritt.

Inhalt dieser Allgemeinverfügung ist, dass Kreditinstitute, die eine virtuelle IBAN direkt oder indirekt an Zahlungsdienstleistungsunternehmen herausgeben, diese unverzüglich in das bestehende Dateisystem nach § 24c Abs. 1 KWG einpflegen müssen.

Hierbei gilt, dass das Zahlungsdienstleistungsunternehmen als Kontoinhaber und der jeweilige Endkunde bzw. die hinter dem Endkunden sogenannte „letztberechtigte natürliche Person“ als Verfügungsberechtigter bzw. wirtschaftlich berechtigter aufzunehmen ist.

Die Fälle, in denen das Kreditinstitut die virtuelle IBAN an Kunden vergibt, die kein Zahlungsdienstleistungsunternehmen sind und bei denen die virtuelle IBAN lediglich zur Erleichterung der eigenen Buchhaltung dient, sind davon nicht betroffen.

Weitergehende Informationen sowie die entsprechende Begründung der BaFin können auf der Seite der BaFin abgerufen werden.

Autor:
Ralf Inderwies
Senior Consultant Compliance & AML
Creditreform Compliance Services GmbH

Für die Verstärkung des Teams im Bereich Compliance & AML suchen wir zum nächstmöglichen Termin eine(n)

Experte Compliance & AML (m/w/d)

in Vollzeit.

Ihre Herausforderungen:

  • Eigenverantwortliche fachliche Unterstützung von Mandanten und Ansprechpartner für Compliance- und geldwäscherelevante Fragestellungen
  • Übernahme der Funktion des Compliance-Beauftragten (MaRisk – und Wertpapier-Compliance) sowie des Geldwäschebeauftragten /„Zentrale Stelle“ gemäß § 25h KWG bei Mandanten im Rahmen eines Outsourcings
  • Umfassende Beratung bei der Implementierung von Compliance Management Systemen (CMS)
  • Durchführung von Risikoanalysen
  • Durchführung von Kontroll- und Überwachungshandlungen
  • Pflege und Weiterentwicklung von relevanten Dokumenten (z. B. schriftlich fixierte Ordnung, Arbeitsanweisungen)
  • Organisation von Schulungsmaßnahmen und deren Durchführung bei Mandanten
  • Unterstützung in Projekten 

Was zeichnet Sie aus:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium der Rechts- oder Wirtschaftswissenschaften, Bankausbildung mit fachbezogener Weiterbildung oder vergleichbare Ausbildung  
  • Einschlägige praktische Erfahrung in den Bereichen MaRisk-Compliance, Wertpapier-Compliance und Geldwäscheprävention 
  • Unternehmerisches Denken und Handeln
  • Interesse an europäischen aufsichtsrechtlichen Entwicklungen in Bezug auf Compliance und Geldwäscheprävention
  • Kenntnisse des Banken- und Finanzdienstleistungsgeschäfts sind von Vorteil
  • Gute Englischkenntnisse (vertragssicher)
  • Sie sind Teamplayer mit starker Serviceorientierung und hohem Verantwortungsbewusstsein
  • Fähigkeit zur perfekten Kommunikation auf Geschäftsführungsebene, sicheres Auftreten sowie eigenverantwortliches Arbeiten
  • Bundesweite Reisebereitschaft (teilweise Projekteinsatz bei unseren Mandanten vor Ort) 

Wir bieten:

  • Arbeit in einem wachsenden, kompetenten Team
  • Einen zukunftsorientierten Arbeitsplatz
  • Ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Aufgabengebiet
  • Ein attraktives Vergütungspaket
  • Work-Life-Balance 

Wenn Sie diese verantwortungsvolle Aufgabe in einem spannenden und dynamischen Markt reizt, freuen wir uns auf Ihre aussagefähige Bewerbung unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung, vorzugsweise als PDF per E-Mail.

Creditreform Compliance Services GmbH
Silvia Rohe
Hammfelddamm 13
41460 Neuss
bewerbung@creditreform-compliance.de

Unvollständige Bewerbungsunterlagen können leider nicht berücksichtigt werden.