Nachbetrachtung Compliance for Banks 2013

Die Kommunikation von Compliance-Risiken stellt für die betroffenen Fachabteilungen eine große Herausforderung dar. Während viele andere risikotangierte Stabstellen im Unternehmen in der Regel besser in der Lage sind das Ausmaß von Risiken anhand von quantifizierbaren Kenngrößen zu vermitteln, gestaltet sich die Darstellung von Compliance-Risiken ungleich schwieriger.  Nicht  selten  werden  in  diesem  Kontext  stärker  die  direkten  Compliance-Kosten als die direkten Compliance-Erträge wahrgenommen. Über diese und andere Themen diskutierten rund 200 Compliance-Experten im Rahmen der Fachtagung „Compliance for Banks 2013“ in Köln.

Ergebnis: Ein Bewertungsschema mit Risikoclustern kann dazu beitragen, die qualitativen Compliance-Risiken besser einzuordnen und deren potenzielle Risiken schneller zu erkennen. Ein Ansatz ist die Erstellung einer Risiko-Topografie, die einen konkreten Handlungsbedarf verortet.

Quelle: www.bank-verlag.de

© 2019 Creditreform Compliance Services GmbH

Allgemeines Kontaktformular

allgemeineskontaktformular

Kontaktdaten
Kontakt